Schlagwort-Archiv: Advent

Es war einmal ein Weihnachtsmann

Es war einmal ein Weihnachtsmann,
der hatte Ren und Schlitten,
doch sah ich ihn gar irgendwann,
da kam er nur geritten.

Da fragte ich den Weihnachtsmann,
wer ihm den Schlitten nahm,
da nahm er fast schon Haltung an
und sprach wie ´s dazu kam.
Es war einmal ein Weihnachtsmann weiterlesen

(240 mal gelesen, davon 1 heut)

Das Gedicht vom Lametta

Das Gedicht vom Lametta

oder in der Not hilft auch Sauerkraut

Weihnachten naht, das Fest der Feste –
Das Fest der Kinder – Fest der Gäste –
Da geht es vorher hektisch zu ……..
Ein Hetzen, Kaufen, Proben, Messen –
Hat man auch Niemanden vergessen …?

So ging’s mir – keine Ahnung habend –
vor ein paar Jahren – Heiligabend –
der zudem noch ein Sonntag war.
Ich saß grad bei der Kinderschar,
da sprach mein Mann: „Tu dich nicht drücken,
Du hast heut‘ noch den Baum zu schmücken!“
Das Gedicht vom Lametta weiterlesen

(175 mal gelesen, davon 1 heut)

30 Tage bis zum Wahnsinn

30 Tage bis zum Wahnsinn

8. Dezember
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weisse Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch – wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee.
30 Tage bis zum Wahnsinn weiterlesen

(205 mal gelesen, davon 1 heut)

Adventsgedicht

Advent

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöckchen leis‘ hernieder sinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner, weisser Zipfel.

Und da! Von fern heran durchbricht
den dunklen Tann ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Adventsgedicht weiterlesen

(148 mal gelesen, davon 1 heut)

Weihnachtsrezept: Truthahn in Whisky

Weihnachtsrezept: Truthahn in Whisky

Man kaufe einen Truthahn von fünf Kilo für sechs Personen und eine große Flasche Whisky, dazu etwas Salz, Pfeffer, Oliven-Öl und Speck in Streifen.
Zuerst den Truthahn mit Speck belegen und mit Salz und Pfeffer würzen und ein wenig Oliven-Öl dazugeben. Den Backofen auf 200 Grad vorwärmen.
Weihnachtsrezept: Truthahn in Whisky weiterlesen

(104 mal gelesen, davon 1 heut)

Der Apfent

Der Apfent

Apfent.
Der Apfent ist die schönste Zeit vom Winter.
Die meisten Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K.
Drei Wochen bevor das Christkindl kommt stellt Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen. Viele Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben mords tolle Figuren darin. Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß.
Der Apfent weiterlesen

(126 mal gelesen, davon 1 heut)